Heiligenhafen

In Heiligenhafen erwartet Urlauber und Tagesausflügler vier Kilometer Sandstrand und Dünenlandschaft. Der Strandbereich führt von der Eichholzniederung westlich des Ostsee-Ferienparks, weiter über den Steinwarder bis zum östlich gelegene Graswarder (Naturschutzgebiet). Es gibt einen Bade-, Natur-, FKK- und Hundestrandbereich.

Ein besonders schönes Plätzchen ist der Strandbereich mit den malerischen Ferienhäuschen am Graswarder. Die meisten sind im Privatbesitz und nicht für Urlauber buchbar. Es lohnt sich ein Spaziergang an diesem Strandabschnitt. Der Graswarderstrand war mit den besonderen Strandhäusern schon einige Male Kulisse bei Film- und Fernsehproduktionen (u.a. „Hanna“ mit Cate Blanchett; „Mörderische Jagd“ mit Hinnerk Schönemann „Der Tote am Strand“ mit Monica Bleibtreu; „Allein gegen die Angst“ mit Anja Kling; „Der verfluchte Schatz“ mit Désirée Nosbusch).

Am Badestrand, rund um die DLRG-Wache auf dem Steinwarder und westlichen Graswarder, gibt viel Platz zum Entspannen, Sandburgen bauen oder sich im Wasser zu bewegen. Im Sommer finden hier diverse Veranstaltungen statt. An der Seebrücke laden Cafés und Beachbars zum chillen bei Loungemusik ein.

Nahtlose Bräune gibt es für FKKler am westlichen Graswarder zwischen dem normalen Badestrand und dem Naturschutzgebiet. Der Hundestrand liegt östlich von der DLRG-Hauptstation. Der Strandabschnitt ist durch Schilder klar abgegrenzt. Beschauliche Plätzchen gibt es mit am Naturstrand und der Steilküste in den Ortsteilen Ortsmühle und Strandhusen.

 

SHARE

Heiligenhafen